Lieber Ozean, es tut uns leid! | ZEITjUNG

Dieser Zeitjung-Artikel kombiniert ein paar Fragen an Wissenschaft, an die Umwelt und an unseren Planeten. Er trifft mit seinen Aussagen genau den Punkt und thematisiert die vorherrschende Doppelmoral unser Gesellschaft. Unter anderem: „Chemiker und Nobelpreisträger Frank Sherwood Rowland stellte eine entscheidende Frage: Was nützt es, eine Wissenschaft zu betreiben, die es uns ermöglicht Vorhersagen zu treffen, wenn wir nicht bereit sind mehr zu tun, als herumzustehen und darauf zu warten, dass sie sich bewahrheiten?“

2050 sollen mehr Plastikteile im Meer schwimmen aus Fische. Ich will in einer Welt leben, in der das nicht so ist.

🌊🐠🐳🌊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s