Referenzen

„Vielen Dank für deinen tollen Blogbeitrag, den wir mit Freude gelesen haben. Super Tipps und die Fotos sehen auch fantastisch aus. 🙂 Danke auch für deine ausführliche Story und den Instagram Post. So viele Frauen kennen das Konzept von Periodenunterwäsche noch nicht und da ist immer wieder hilfreich das Produkt und die Verwendung ganz einfach vorzustellen. Die Idee mit deinem Frage-Button hat uns gut gefallen.“
– zur Kooperation auf Blog + Instagram

„Liebe Aline, wir haben uns gerade dein Video auf YouTube angeschaut und sind ganz begeistert! Vielen lieben Dank für deine ganze Arbeit und dass du so ausführlich auf alle Fragen eingehst.“
– zur zweiten Kooperation, dann auf YouTube

Pourprées – Nachhaltige Periodenunterwäsche

„Ich fand’s total cool und vor allem diese ganz einfachen Tipps, wie man es im Alltag umsetzten kann (Handys, einkaufen, Alltagsprodukte, …), da mir davon einiges gar nicht so richtig bewusst war.“ – W-Seminar-Schülerin

„Vielen Dank, dass du deinen Vortrag auch online gehalten hast! Wir waren alle begeistert und hoffen, dass wir dich mal wieder für einen Vortrag gewinnen können. :)“ – Lehrerin

Christoph-Probst-Gymnasium Gilching

„Vielen lieben Dank erst einmal für diesen tollen Content! Deine Stories und dein Posting + die Texte dazu waren echt super! Wir finden deine ehrliche und wirklich sehr sympathische Art toll – klasse Video!“

Less Waste Club

„Die beiden jugendlichen Moderatorinnen waren sehr glücklich und auch etwas stolz auf die Veranstaltung, begeistert von dir als Person und sind jetzt (noch mehr) motiviert an dem Thema dran zu bleiben. Das Feedback von Kolleg:innen war auch durchwegs positiv. 🙂 „

Jugendmedienzentrum Connect Fürth

„Liebe Aline, bei deinem letzten VHS-Workshop habe ich das Waschmittel ohne Zitronensäure hergestellt. Ich habe damit unsere Bettwäsche und die Buntwäsche gewaschen. Alles super. Sie riecht nach nichts, da ich vergessen habe ein paar Tropfen Öl hinzuzufügen, aber sie ist sauber und das ist die Hauptsache. Morgen muss ich unbedingt die Zutaten besorgen um mir mehr Waschmittel zusammenzumischen. Da macht jetzt das Wäschewaschen sogar Spaß!“

Teilnehmerin meines Zero Waste Workshops an der VHS FFB

„Die sympathische Müllvermeiderin regt mit vielen praktischen Beispielen aus ihrem Leben zum Nachdenken übermögliche Alternativen der Wegwerfgesellschaft an, und wie weiß aus Erfahrung vor allem auch eines: Es ist ein langer Weg, der auch von den persönlichen Umständen abhängt.“

Reutlinger General Anzeiger

„Aline Pronnet ist ihren Weg der Müllvermeidung konsequent gegangen, doch sie erhebt anderen gegenüber nicht den moralischen Zeigefinger. Locker und lässig gibt sie ihre Erfahrungen weiter, es wird viel gelacht beim Müllvermeidungs-Workshop. Und sie nimmt sich Zeit für diejenigen, die sich noch auf den Weg machen wollen.“

Süd West Presse

„Seit 2015 gibt die 27-jährige auf ihrem Blog (aufdiehand.blog) zudem Tipps und praktische Hinweise, wie ein jeder zur Reduzierung des Müllaufkommens beitragen kann. Auch ihre Vorträge und Workshops stoßen auf wachsende Resonanz. Wir haben uns mit Aline Pronnet über Alternativen zur Wegwerfgesellschaft, über bewusste Konsumentscheidungen aber auch über fast schon vergessene Hausmittel unterhalten.“

Süd West Presse

„Hat uns wirklich sehr gefreut dich als Gast dabei gehabt zu haben.“

„Danke, dass du da warst. ❤ War eine tolle Sendung! 🔥“

„Glückwunsch zur coolen Sendung!“

doschauher.tv

„Aline Pronnet ist mit der Entwicklung zufrieden. Sie sieht sich selber nicht als Öko-Freak, sondern als ganz normale, junge Frau. „Man sitzt nicht von einem Tag auf den anderen im Tipi ohne Besitz und ernährt sich nur noch von Möhren“, bemerkt sie und lacht. „Ich arbeite, gehe auf Partys und reise gerne.“ Zero Waste beginnt ihrer Meinung nach schon im Kleinen: „Sei zufrieden mit dem, was du hast, und nutze es auch.““

Wochenende-Magazin der Oberhessischen Presse Marburg: Mit Wodka gegen den Müllberg