Nachhaltig in den Biergarten während Corona – 10 Tipps für einen Zero Waste Biergarten Besuch

Wir befinden uns im Jahre 2020 n.Chr. Die ganze Welt ist von Covid-19 besetzt… Die ganze Welt? Nein! Ein von Münchner Lebensgefühl getragener Ort, hört ab heute nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben in Zeiten von Corona ist viel leichter mit einem Biergarten, der für mehr steht als für Bäume und Bier.

Biergarten und Corona – Mai 2020

Ein Besuch im Biergarten während Corona ist ab heute wieder möglich, da am 18. Mai die Biergärten wieder öffnen dürfen. Das heißt nicht, dass die Pandemie vorbei ist, sondern lediglich, dass auf der Intensivstation Platz für dich ist. Klingt drastisch, ist aber so. Um den Biergarten mit Familie oder Freunden auch wirklich genießen zu können, achte weiterhin auf die geltenden Abstands-, Hygiene- und Sicherheitsregeln. Bitte beachte auch, dass in Biergärten weiterhin die Maskenpflicht gilt – nur am Sitzplatz darfst du die Maske ablegen.

Bei mir geht’s diese Woche auch zum ersten Mal wieder mit einem Freund in meinen geliebten Hirschgarten und vor lauter Vorfreude schreibe ich dir heute diesen Blogbeitrag mit meinen 10 Tipps für einen nachhaltigen Biergartenbesuch.

Nachhaltig in den Biergarten

Tipp 1 – Brotzeit

In Biergärten musst du die Getränke kaufen. Die eigene Brotzeit darfst du mitbringen. Bereite diese vorab mit saisonalen und regionalen Bio-Lebensmitteln vor. Meine Klassiker sind selbst gemachter Obadza, Kartoffelsalat und ein Bund Radieschen. Diese packe ich für den Transport in meine Edelstahldosen.

Tipp 2 – Besteck

Für die Brotzeit nehme ich auch Besteck mit. Besonders jetzt ist es mir lieber das saubere Besteck aus dem Rucksack oder Picknickkoffer zu ziehen als dafür extra Schlange stehen zu müssen. Und mal ehrlich, das bisschen Besteck pro Person ist nicht schwer. Damit die Messer nichts aufschlitzen und ich alles dreckige Besteck auch wieder gut mit nach Hause nehmen kann, packe ich auch das in eine Box. Hierfür eignet sich auch eine alte Plastikbox, in die ich persönlich zwar kein Essen mehr transportieren würde, die aber dafür ihren Zwecke einer Box noch erfüllt.

Tipp 3 – Salz und Pfeffer

Für Zero Waste im Biergarten bietet sich an auch Salz und Pfeffer selber mitzubringen. Biergärten haben sonst nur die kleinen Mini-Päckchen und ob die die derzeit an der Kasse im Körbchen zum reingreifen überhaupt anbieten, wage ich zu bezweifeln. Nimm kleine Salz- und Pfefferstreuer mit, um am Tisch dann nachwürzen zu können.

Tipp 4 – Tischdecke

Normaler Weise für mich kein Muss aber derzeit schon: eine Tischdecke. Sonst reicht es ja die bappigen Kastanienblüten mit der Hand vom Tisch zu fegen. Aber derzeit ist es doch hygienischer, wenn ich nicht direkt auf den Tisch lange, an dem andere vorher gegessen und gesabbert haben. Darum nehme ich eine waschbare Tischdecke und einen Jutebeutel nur dafür mit. Die Tischdecke falte anschließend ich mit der Unterseite nach innen wieder zusammen und packe sie für den Heimweg in ihren Jutebeutel. Beides wandert anschließend mit sonstiger Dreckwäsche in die Waschmaschine.

Tipp 5 – Servietten

Gleiches gilt für Stoffservietten, die ich für alle mitnehme. Ich habe ein paar selber genähte, die sonst an Silvester auf der Festtafel liegen. Jetzt sehen die auch mal Sommersonne!

Tipp 6 – Mass-Band

Auf der Wiesn wie wild die Masskrüge am Tisch durcheinander geben und aus irgendeinem Krug trinken? Das ist ja sowas von 2019… Im Biergarten machen wir das jetzt anders. Nimm dir irgendwas mit in den Biergarten, mit dem du deinen Masskrug markieren kannst. Ganz easy geht das mit dem Haargummi, den du eh um dein Handgelenk trägst. Um den Gummi und die tolle Idee werden dich alle am Tisch beneiden. Beeindrucke sie noch mehr, indem du zuhause jedem ein persönliches Bändchen bastelst, das sie die ganze Saison im Biergarten während Corona benutzen können. Wer weiß, vielleicht sogar irgendwann wieder auf der Wiesn?

Hier findest du die Video-Anleitung zu dem Zero Waste Masskrung-Bändchen auf dem Foto.

Tipp 7 – Sonnencreme

Obacht, Couchpotato! Wir saßen jetzt alle viel zuhause und haben Mitte Mai noch nicht die übliche Gardasee-Wochenendausflug-Bräune, mit der wir sonst im Frühling stolz durch den Viktualienmarkt flanieren. Denk an deine nachhaltige Sonnencreme!

Tipp 8 – Mückenspray

Gemütlich an der Isar sitzen und sich auf den lauen Sommerabend freuen? Nicht ohne Mückenspray… Wenn du jetzt eh zuhause rumlummerst, dann kannst du die Zeit nutzen, um mit meiner Anleitung dein nachhaltiges Mückenspray selber zu machen.

Tipp 9 – Radl fahren

Nutze wenn möglich das Rad und trotz allem die Öffentlichen. Nachhaltig in den Biergarten und dann mit dem SUV vorfahren ist weder gut für die Umwelt noch für deine Biergarten-Mass. Trinken und Autofahren geht garnicht. Und wenn du im Biergarten nur Wasser bestellst, dann kannst du gleich auf dem Balkon bleiben. 😉

Tipp 10 – Hinterlasse deinen Tisch sauber

Sei umsichtig und fair! Hinterlasse deinen Tisch sauberer als du ihn vorgefunden hast. Nimm deinen Müll, sollte welcher angefallen sein, selber wieder mit und lass die Bedienungen nicht deinen Krempel aufräumen. Solltest du derzeit überhaupt irgendwo bedient werden, dann ist das ein mega Service, den du entsprechend wertschätzen musst. Bring deine Krüge, wenn erlaubt, auch selber zur Pfandrückgabe oder der Spülstation.

Wie gehst du nachhaltig in den Biergarten?

Solltest du Tipps von mir im Biergarten umsetzen, poste ein Foto/Story davon und markiere mit mit @aufdiehand.blog darauf!

Ich freue mich auch über deine „nachhaltig in den Biergarten Tipps“!

Pinne diesen Beitrag, um ihn später wiederzufinden:

Kommentar verfassen