Babypflege mit ätherischen Ölen: Gastbeitrag von Jacqueline

Dieser Artikel über die Babypflege mit ätherischen Ölen ist ein Beitrag zur #plasticfreejuly Aktion von Auf die Hand, die dieses Jahr von einigen plastikfrei-, Zero Waste-, Garten-, DIY-Blogs, -Instagramerinnen, – Youtubern gemeinsam gestaltet wird. Die Beiträge aller Teilnehmer*innen findest du in dieser Auflistung.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen dieses Beitrags!

Aline – Auf die Hand
Foto: Jacqueline Noah

Hi ihr Lieben! Mein Name ist Jacqueline. Ich bin Sängerin, spirituelle Heilerin, Lifestyle-Coach und Mutter eines zauberhaften Babymädchens.

Meine ganz große Leidenschaft sind ätherische Öle. Vor drei Jahren habe ich eine Marke entdeckt, die zertifiziert für den therapeutischen Gebrauch ist und somit ermöglicht, ätherische Öle als Nahrungsergänzung, für die äußere Anwendung sowie natürlich für die Aromatherapie zu nutzen. Das hat mein gesamtes Konsumbewusstsein auf eine viel ganzheitlichere Ebene gebracht!

Foto: Jacqueline Noah

Plötzlich fing ich an, meine Reinigungsmittel und Körperpflegeprodukte selbst zu machen und damit einen völlig anderen Bezug zu Inhaltsstoffen zu bekommen. Nicht nur sparten wir uns dadurch deutlich mehr Geld – auch unseren Müllverbrauch reduzierten wir auf ein Minimum. Ich lerne immer mehr, liebevoll zu konsumieren und den Prozess der Herstellung meiner eigenen Produkte als ganzheitliches Erlebnis zu genießen. Vor allem, wenn ich die Pflegeprodukte für meine Tochter Maya vorbereite. In ihren fünf Lebensmonaten hat sie noch nie irgendwelche extra gekauften Pflegeprodukte benutzt.
Für mich ist es wunderschön, ihr von klein auf den Bezug zur Natur nahe zu bringen: Wie dankbar sie uns ihre Ressourcen zur Verfügung stellt, um unser Wohlbefinden zu gewährleisten. Und wie wir diese Ressourcen achtsam für unsere Zwecke nutzen können.

Alles wird zu einem kleinen Ritual – von der Herstellung ihrer Feuchttücher oder ihrer ätherischen Rollermischung zur Pflege von Po und Hautfalten bis hin zur sanften Massage ihres Körpers mit diesen wohltuenden und aromatischen Essenzen. Sie lernt, dass ein respektvoller Umgang mit sich und der Natur das Fundament für eine neue Welt voller Transparenz, Bewusstsein und Liebe schafft. Deswegen spielen auch die Qualität und die Reinheit der Öle eine wahnsinnig große Rolle. Achtet daher immer auf die Transparenz der Firma, von der ihr die Öle bezieht, denn ihr wollt sowohl für Euer Kind als auch für Euch nur die beste und reinste Qualität!

Hier teile ich mit Euch meine Rezepte für die natürliche Babypflege:

Ich nutze ausschließlich Lavendel und römische Kamille, da sie die Haut sehr sanft pflegen (v.a. auch bei etwas gereizten Stellen), gegen Bakterien, Keime und Pilze wirken und ihr Aroma gleichzeitig beruhigt und entspannt.
Achtet bitte unbedingt auf das entsprechende Verdünnungsverhältnis für Babies und Kinder! Da ich Mayas Körper mittlerweile gut einschätzen kann, passe ich die Anzahl der Tropfen intuitiv an. Startet aber bitte erst einmal nach Vorgabe.

Feuchttücher mit Kokosöl, Lavendel und römischer Kamille

Foto: Jacqueline Noah

Du brauchst:

  • Einmal-Waschlappen/Küchenpapier oder Windelvlies (diese Mischung ist aber natürlich auch für Waschlappen geeignet)
  • 1 EL Bio-Trägeröl, z.B. (fraktioniertes) Kokosöl oder Mandelöl
  • 1 Tr. Bio-Lavendelöl (z.B. von doTERRA)
  • 1 Tr. römisches Bio-Kamillenöl (z.B. von doTERRA)
  • ca. 1L gekochtes Wasser
  • einen Aufbewahrungsbehälter, z.B. aus dickem Glas oder Metall/Edelstahl

Lege die Tücher in den sauberen Behälter und übergieße sie mit dem gekochten Wasser. Füge anschließend alle anderen Zutaten hinzu und verteile sie gleichmäßig über den Tüchern. Bewege den Behälter sanft hin und her, um alles besser zu verteilen. Achte beim Anfassen aber auf die Hitze! Warte, bis das Wasser abgekühlt ist. Gieße dann das überschüssige Wasser ab und wringe die Tücher nun bis zu deinem gewünschten Feuchtigkeitsgehalt aus. Um die Tücher noch effektiver zu nutzen, halbiere sie abschließend noch gerne mit einer Schere. Fertig!

Für Aufbewahrung und Transport der Feuchttücher eignen sich transportable Bio-Wickelauflagen (z.B. von NOBODINOZ) mit einem wasserdichten Fach für Feuchttücher. Dabei sollten die Tücher allerdings nicht zu feucht sein, sonst hinterlassen sie unschöne Wasserflecken.

Hier ist ein Beispiel für die Verdünnung bei einer 10ml-Rollermischung:

AlterÄtherisches Öl


Neugeboren1 Tropfen
2-6 Monate1-2 Tropfen
6-12 Monate1-3 Tropfen
1-4 Jahre4-8 Tropfen

Pflegende Rollermischung mit Lavendel und römischer Kamille

Du brauchst:

  • ein 10ml-Rollerfläschchen aus Glas
  • altersentsprechende Tropfenanzahl Bio-Lavendelöl (z.B. von doTERRA)
  • altersentsprechende Tropfenanzahl römisches Bio-Kamillenöl (z.B. von doTERRA)
  • Bio-Trägeröl, z.B. fraktioniertes Kokosöl (fettet nicht, zieht schneller in die Haut ein und die leere Flasche kann man z.B. für ein Insektenspray wiederverwenden) oder Mandelöl

Tropfe die altersentsprechende Anzahl der ätherischen Öle in das Rollerfläschchen und fülle den Rest mit Trägeröl auf. Fertig!

Minimalismus und unser Alltag

Minimalismus ist für unseren Lifestyle essentiell. Als ich im achten Monat schwanger war, beschlossen wir, mit zwei Koffern und unseren Instrumenten nach Portugal auszuwandern. Nach Mayas Geburt keimte allerdings plötzlich der Wunsch in uns, noch nicht sesshaft zu werden, sondern weiter zu reisen – ortsunabhängig zu leben und zu arbeiten. Wir kehrten nach Deutschland zurück, um unser letztes Hab und Gut zu verkaufen und bereiten uns derzeit auf unser nächstes Reiseziel vor.
Dieser Lifestyle erfordert kontinuierliches Loslassen und die Devise „Wie kann ich mit einem Minimum das Maximum herausholen?“.
Dafür sind die ätherischen Öle – gemeinsam mit anderen Hausmittelchen – mittlerweile unentbehrlich geworden, da sie uns auf so vielseitige Weise unterstützen und uns ermöglichen, egal wo wir sind, bewusst und nachhaltig die notwendigen Produkte für uns selbst herzustellen, unvermeidbare Plastikverpackungen sinnvoll wieder zu verwenden und dabei immer ein Gefühl von Wellness, Komfort und Fülle zu verspüren. 

Ich hoffe, ich konnte den ein anderen von Euch dazu inspirieren, die Babypflege zu einem achtsameren und ganzheitlicheren Erlebnis zu machen. Genießt die Nähe zu Eurem Kind und zur Natur!

WEITERLESEN AUF AUF DIE HAND:

Hier findest du alle Beiträge meiner #plasticfreejuly Aktion 2019.

Pinne diesen Beitrag, um ihn später wiederzufinden:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.