Kolbenfüller anstatt Einweg-Kugelschreiber 

Zu den überflüssigen Dingen, die früher oder später im Müll landen und die wir eigentlich nicht wirklich benötigen, gehören Werbekullis. Um diese traurige Ansammlung in Schreibtischschubladen und Plastikmüll zu vermeiden, reicht ein einfaches „Nein danke“ zu gratis Werbe-Kullis.

Manche Kugelschreiber lassen sich öffnen und mit einer neuen Mine befüllen, doch auch hier landet vieles im Müll. 

Anders ist es bei einem Kolbenfüller. Es handelt sich um einen Füller, der nicht mit Tintenpatronen beladen wird, sondern dessen Kolben nachfüllbar ist. Die Tinte hierfür gibt es in gläsernen Tintenfässchen.

Meinen Füller habe ich second hand aus den ebayKleinanzeigen. Dadurch „regional“ gekauft, ohne Transportweg, Unnötiges weniger für den Verkäufer, Nützliches für mich, günstig und ohne Verpackung gekauft. Kein Produkt, das eigens für mich mit neuen Ressourcen und Energie produziert werden musste.

Der Füller ist von der Marke Cross, besteht aus Edelstahl, hat eine Goldfeder und lediglich der Kolben ist aus Plastik.

Wie befüllt man einen Kolbenfüller? 

Du öffnest deinen Füller und nimmst den Kolben heraus.

An hinteren Ende lässt sich das Gewinde im Kolben rauf und runter drehen. Fahre das Gewinde ganz aus bis es vorne an der Öffnung anschlägt.

Diese tauchst du nun in das Tintenfässchen.

Drehe das Gewinde nun wieder hoch und sauge dadurch Tinte in den Kolben.

Jetzt steckst du denn Kolben wie eine Tintenpatrone wieder in den Füller.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s