Zero Waste Osternest: 3 Tipps in letzter Minute

Schon klar. Die gut Organisierten haben eh alles schon parat. Wer aber jetzt noch kein Osternest hat oder spontan zum Brunch eingeladen wurde, der greift jetzt möglicher Weise zu den fertig in Plastik verpackten Ostergeschenken im nächsten Supermarkt oder an der Tanke.

Aber so verzweifelt musst du nicht sein, denn auch in letzter Minute kannst du ein Zero Waste Osternest vorbereiten.

Idee 1: Das plastikfreie Nest

Nimm den Begriff beim Wort und hole dir kleine Ästchen, die du zu einem Nest zusammen steckst.

Oder verwende ein Körbchen wieder, das bei dir nur rumsteht. Kleine Körbchen findet man auch leicht in Gebrauchtwarenläden aus zweiter Hand.

Oder wie wäre es mit einem Eierkarton? Die Aufkleber lassen sich meist leicht abziehen.

Aus ausgemusterter Kleidung kannst du mit einer Schere, Nadel und Faden auch schnell einen Beutel upcyceln. Anleitungen findest du etliche auf Pinterest.

Gerne nehme ich auch leere Schraubgläser. Erfahrenere Zero Wastler haben wahrscheinlich eh irgendwo eine Sammlung gebunkert.

Idee 2: Alternativen zum Plastikgras

Bevor du in dein müllfreies Nest nun das grüne Plastikgras stopfst, ist es doch schöner, wenn du am Ostersonntag eine kleine Menge frisches Gras rupfst und in das Nest legst. Heu oder Bast sind auch eine schöne natürliche Alternative.

Zum Dekorieren verwende ich auch gerne kleine Osteranhänger aus zweiter Hand. Mit einem kleinen Stück natürlicher Paketschnur kannst du die ganz leicht irgendwo anbinden.

Oder du bastelst aus Papier einen kleinen Hasen. Einfach die Silhouette eines Hasen aus schönem Papier oder Packpapier ausschneiden, ein kleines Puschelschwänzchen aufkleben und mit dem Locher ein Loch zum anbinden rein machen. Eignet sich auch gleich als Unterlage für ein paar persönliche Worte.

Idee 3: Zero Waste Osternest-Füllung

Schnapp dir ein größeres leeres Glas oder einen Beutel und los zum Schokoladenverkäufer deines Vertrauens. Oft verkaufen echte Bäcker unverpacktes Pralinen in ihrer Auslage. Toll ist auch Schokoladenbruch. Auch Bonbons können unverpackt gekauft werden. Oder du bäckst noch schnell kleine Cookies und verteilst die auf deine müllfreie Nester.

An den gängigen Supermarktkassen gibt es ja die Miniflaschen für einen „Geist“ im Osternest.

Müllfreie Ostern

In meinem Beitrag Müllfreie Ostern habe ich ein paar Zero Waste Tipps für dich. Hier findest du auch eine Anleitung wie du Ostereier natürlich färben kannst.

Pinne diesen Beitrag, um ihn später wiederzufinden.

Weiterlesen auf Auf die Hand:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.